fbpx

Skip links

Werbung mit Mehrwert für potenzielle Kunden

Content Marketing

Beim Con­tent Mar­ket­ing ste­hen Sie als Unternehmen nicht im Mit­telpunkt des Inter­ess­es. Vielmehr präsen­tieren Sie sich online als Experte für ein Prob­lem und dessen Lösung.
Genau danach suchen poten­zielle Kun­den online. Sie liefern also Inhalte mit Mehrw­ert. Allmäh­lich entwick­elt sich so Ihr Unternehmen zu ein­er Marke, die als ser­iös und hil­fre­ich von der Ziel­gruppe wahrgenom­men wird.

Kommunikation über Content Marketing

Con­tent Mar­ket­ing überzeugt durch Exper­tise und Ein­fach­heit. Nichts liest sich schlim­mer als ein Stolper­text mit hun­derten Schach­tel­sätzen, ein­er pas­siv­en Beschrei­bung oder zu viel Fachchi­ne­sisch. Ziel­grup­pen wollen ver­standen wer­den und selb­st schnell ver­ste­hen. Deshalb vere­in­fachen diese Tipps Ihre Kom­mu­nika­tion über guten Con­tent:

  • Verzicht­en Sie auf Schach­tel­sätze. Manch­es Kom­ma ist bess­er ein Punkt. Manch­mal hil­ft es jedoch, einen Gedanken mit kurz­er Unter­brechung im Satz fortzuführen. Nehmen Sie die Leser auf eine Reise durch Ihren Text mit. Find­en Sie eine Kom­po­si­tion zwis­chen kurzen For­mulierun­gen und län­geren Sätzen.
  • Lock­ern Sie den Text mit Absätzen auf. Fließ­text über mehr als sechs Zeilen liest sich auf mobilen Endgeräten umständlich. Ein Absatz bietet gle­ichzeit­ig eine Denkpause vor dem näch­sten Gedanken.
  • Füll­wörter und Bindewörter machen an manchen Textstellen Sinn. An anderen Stellen blähen sie das Gesagte unnötig auf. Also arbeit­en Sie am besten sparsam und wohldosiert damit.

Zielgruppe mit Content Marketing zum Handeln anregen

Die Auf­forderung zum Han­deln beschreibt Con­tent Mar­ket­ing als Call-to-Action. Ein guter Rat­ge­ber oder Blog­beitrag lässt den Leser nicht am Ende mit der Lösung allein. Vielmehr ist der Inter­essent sofort in der Lage, etwas zu unternehmen. Der beste Con­tent wird damit sog­ar zum Con­ver­sa­tion Tool. Denn begeis­terte Leser empfehlen den Inhalt weit­er. Sie reden darüber. So kommt Ihr Unternehmen ohne wer­bende Darstel­lung ins Gespräch mit der Ziel­gruppe. Möglicher­weise fol­gen Nach­fra­gen von neuen Lesern. Oft erhal­ten Sie davon Ideen für wertvolle Fol­ge­beiträge. Schon steigern Sie Ihre Bekan­ntheit als Experte weit­er.

Je spezifischer, desto wertvoller

Spez­i­fis­che Inhalte in einem Blog­beitrag oder Rat­ge­ber­text müssen nicht zwangsläu­fig in einem direk­ten Zusam­men­hang zu Ihrem Unternehmen ste­hen. Vielmehr informieren solche Texte sehr speziell zu Sit­u­a­tio­nen, Prob­le­men und Lösun­gen. Am besten beschreibt schon der Titel, zu welchem konkreten Inhalt Sie der Experte sind. So gelingt es am besten, die gewün­schte Aufmerk­samkeit zu bekom­men:

  • Gestal­ten Sie Ihren Con­tent so nah am konkreten Prob­lem wie möglich. Am besten beschreibt der Tex­tan­fang eine Sit­u­a­tion, in der sich die Leser garantiert per­sön­lich wieder­erken­nen. Für diesen Ein­stieg eignen sich emo­tionale Beschrei­bun­gen oder indi­vidu­elle Gedanken zum fol­gen­den Inhalt.
  • Sparen Sie sich wichtige Details zur Prob­lem­lö­sung nicht für fol­gende Absätze auf. Leser im Inter­net sind ungeduldig. Die merken nach den ersten Zeilen, ob es sich um wertvollen Text oder nur ober­fläch­lichen, all­ge­meinen Con­tent han­delt.
  • Über­legen Sie sich vor dem Loss­chreiben, woher Ihre poten­ziellen Leser kom­men. Haben die Suchen­den schon bei Google nach Begrif­f­en gesucht? Kom­men sie von ein­er Kom­mu­nika­tion auf anderen Social Media Kanälen? Welche Fra­gen kön­nten die Suche online ursprünglich aus­gelöst haben? Und schließlich: Präsen­tieren Sie sich als der beste Experte in dieser Suche.

Optische Merkmale von gutem Content Marketing

Ein­fach­er Text merkt sich am besten. Doch es gibt weit­ere Unter­stützung für das Inter­esse Ihrer Leser. So helfen Lis­ten und Tabellen dabei, wichtige Infor­ma­tio­nen einzel­ner Absätze sofort zu erfassen. Mit Grafiken und Druck­vor­la­gen kom­men Sie Ihren Lesern im Con­tent Mar­ket­ing weit­er ent­ge­gen. Diese Tex­tele­mente sind gle­ichzeit­ig eine Hand­lung­shil­fe. Gern gele­sen wer­den auch Rank­ings zu Inhal­ten. Das Her­vorheben von Wörtern und Wort­grup­pen nehmen Leser wie eine Nav­i­ga­tion­shil­fe auf. Selb­st der flüchtig­ste Leser wird damit sofort auf mögliche Lösun­gen zu seinem Prob­lem oder Antworten auf seine Fra­gen hinge­führt. Kurz und gut: Insze­nieren Sie Ihren Con­tent inhaltlich durch hohen inhaltlichen Wert und zusät­zlich durch optis­che Leseer­le­ichterung.

Faz­it:
Con­tent Mar­ket­ing ist im Online­mar­ket­ing ein wichtiges Instru­ment für den Marke­nauf­bau von Unternehmen. Die besten Inhalte wer­den von dankbaren Lesern gerne weit­eremp­fohlen. Den inhaltlichen Mehrw­ert steigern Sie zusät­zlich durch gute Les­barkeit und hil­fre­iche Auflockerun­gen.